Scheunenbrand

Heute gegen 18 Uhr wurden wir zur Löschhilfe für die Feuerwehr Arnstadt nach Angelhausen alarmiert. Unsere Aufgabe bestand darin, Atemschutzgeräteträger zu stellen und mit Hilfe der Feuerwehr Ichtershausen, Dosdorf und Siegelbach eine Löschwasserversorgung aufzubauen. Der Angriffstrupp des TLF (Tanklöschfahrzeug) wurde sofort zur Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt und der Reservetrupp blieb in Bereitstellung.

EIN GROßER DANK AN ALLE EINSATZKRÄFTE FÜR DIE GUTE ZUSAMMENARBEIT.

Bergung einer Person

Heute wurden wir zur Bergung einer Person an die Kiesgrube in Rudisleben alarmiert. Leider kam für sie alle Hilfe zu spät.

Personensuche

Heute wurden wir wieder zur Unterstützung der Polizei mit dem Bootshänger an die Kiesgrube in Rudisleben alarmiert. Unsere Aufgabe bestand darin den Spürhund über das Wasser zu befördern um die vermisste Personen ausfindig zu machen. Nach ca 3 Stunden wurde der Einsatz wieder erfolglos abgebrochen.

Personensuche

Heute wurden wir zur Personensuche an die Gressler zwischen Rudisleben und Ichtershausen mit dem Bootshänger alarmiert. Nach ca.1 Stunde wechselten wir das Gewässer und fuhren an die Kiesgrube in Rudisleben. Dort standen wir auf Bereitschaft und konnten nach 30 Minuten den Einsatz erfolglos abbrechen.

Dieselspur

Heute wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Arnstadt alarmiert, um eine Dieselspur zu beseitigen.

Ölspur

Zum zweiten Einsatz des Tages ging es zu einer Ölspur in der Siedlung Rudisleben dort lief Öl aus einem PKW und ca 15 Meter weiter in einen Straßeneinlauf. Das Öl wurde gebunden und weiteres austreten von Öl am PKW verhindert.

Brandmeldeanlage

Für die Kameraden der Feuerwehr Rudisleben und Feuerwehr Arnstadt ging es am Morgen zu einem Brandmeldealarm in einer Kindereinrichtung in Rudisleben.
Nach einer ausführlichen Lageerkundung konnte kein Brand festgestellt werden, sodass die Kameraden nach einer halben Stunde die Einsatzstelle verlassen konnten.

Text : Feuerwehr Arnstadt

Wohnungsbrand

Heute früh um kurz nach 8 Uhr alarmierte uns die Leitstelle Ilm-Kreis zusammen mit der Feuerwehr Arnstadt zu einem Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr.

Auf Anfahrt bestätigte sich die Lage zum Glück nicht. Es handelte sich um einen Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss. Von der ersteintreffenden Einsatzkraft wurde sofort der betreffende Eingang evakuiert. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz begann sofort mit der Brandbekämpfung im Gebäude. Ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz kontrollierte das restliche Mehrfamilienhaus und schaffte Abluftöffnungen zur Entrauchung des Treppenhauses.

Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, im Anschluss erfolgte die Suche nach Glutnestern mittels Wärmebildkamera. Mit dem Nass-Sauger wurde das eingesetzte Löschwasser weitestgehend wieder aufgenommen. Das Wohnhaus wurde belüftet.

Eine Person wurde bei dem Brand verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ca 2 Stunden konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.

Verkehrsunfall

Heute wurden wir durch die Leitstelle zu einem VKU mit einem Motorrad alarmiert. An der Einsatzstelle bestand unsere Aufgabe darin auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Brandmeldeanlage

Heute wurden wir und die Feuerwehr Arnstadt zu einem BMA Einlauf ins Gewerbegebiet alarmiert. Vor Ort konnte kein Feuer festgestellt werden, die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.